Hätte, hätte, Fahrradkette

We build stability not so that we can stay in one place, but so that we can travel terrain. So that we can embody our vision without losing it. And so that we an take the risk of stepping out into the world. Stability is what helps us move, what helps us get around ourselves.

Katonah Yoga

Genau vor zwei Jahren habe ich diese Weisheit schon mal genutzt, um einen Stundenplan einzuleiten. Ein Stundenplan, der einfach nur die kommende Woche und die Specials für das 1. Halbjahr 2020 aufgelistet hat. Und die hatten es in sich. Der damalige Post beinhaltete nicht nur zwei- oder dreimal soviel Daten und Veranstaltungen wie der heutige.

Jedem Ende wohnt ein Anfang inne.

Ohne dem Nachzuhängen (oh, was wäre das für ein Ballast), macht es mich doch ein wenig traurig und melancholisch 🥺. Das Jahr 2020 wäre für mich als Yogalehrerin ein pivotales Jahr gewesen. Ein Jahr, das vieles verändert hätte. Mein Plan war, meine Stunden mit der Company weiter zu reduzieren. Ich war auf dem besten Weg, mich selbstständig zu machen.

Es sollte nicht sein.

Ich schätze, Das Universum hat schlicht andere Pläne mit mir. Nur zwei Wochen später kam der erste Lockdown. Alle Reiseverbindungen, Hotelbuchungen, Urlaubsanträge, die ich nur wenige Tage vorher gebucht hatte, konnte ich wieder stornieren 😢.

Nach weiteren Lockdowns, einer Hüftoperation, zwei Jobwechsel, dem Verlust von 3/4 meiner regulären Stunden bin ich als Yogalehrerin wieder genau da, wo ich vor mehr als 10 Jahren angefangen haben. Der Unterschied ist der, dass ich mittlerweile mit einer sehr guten Werkzeugkiste ausgestattet bin 🔥. 

Wohin geht’s?

Immer noch in einer Art Findungsphase, weiß ich es tatsächlich nicht. Jedenfalls noch nicht. Ich werde weiter unterrichten, das ist schon mal klar. Werde ich nochmal richtig durchstarten, meine Social Media Präsenz, nachdem ich sie an die Wand gefahren habe wieder aufbauen? Oder gehe ich die andere Richtung? Miete mir einen Raum an und eröffne mein eigenes Studio? Alles Ideen und Möglichkeiten, die durch meinen Kopf geistern. Nur eins weiß ich mit Sicherheit.

Ich.bin.keine.Online.Yoga.Lehrerin.

Ich hasse es. Ich fühle mich unwohl, fehl am Platz und irgendwie nicht richtig dafür ausgestattet. Und ich rede nicht von der Technik.

𝕊𝕋𝕌ℕ𝔻𝔼ℕ 𝕀𝕄 𝕄𝔸̈ℝℤ

Mittwoch, 2. März 16:30-18 Uhr
Mittwoch, 9. März 16:30-18 Uhr
Mittwoch, 16. März 16:30-18 Uhr
Mittwoch, 23. März 16:30-18 Uhr
Mittwoch, 30. März 16:30-18 Uhr

Puls Killesberghöhe (ehem. Jivana Yoga)
Bitte beachtet die derzeit gültigen Regeln der Studios. Diese erfahrt ihr immer auf deren Homepages.

Vielleicht finde ich irgendwann meinen Platz in der Online Welt, wer weiß das schon? Aber erst mal muss ich meinen frisch gebrochenen Finger ausheilen. Und dann fängt ein neuer, dauerhafter Job am 1. April an, auf den ich mich wirklich sehr freue 🥰.

Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass ich sehr dankbar bin, dass ich NICHT noch weiter reduziert habe, als alle Zeichen auf Andrea’s Rocket Year standen? Der Company Job hat mich gut durch alle Wellen und Lockdowns gebracht.

Nichts Überraschendes in der Märzübersicht, und für den Moment ist das auch alles in Ordnung so. Sollte es Ausnahmen zur Regel geben, findet ihr diese auch immer auf der großen Übersicht 😉.

Ich freue mich auf euch.

Bis zum nächsten Loslass-Moment auf der Matte ❤️


Es gibt auch ein neues Video auf meinem YouTubeKanal „HalfMoon Rising“. Eine englischsprachige Klasse für Anfänger, die diese herausfordernde Asana des Halbmonds, auch Ardha Chandrasana angehen möchten.

Klick auf das Bild oder hier, um zum Video zu gelangen.

𝐕𝐎𝐑𝐀𝐍𝐊𝐔̈𝐍𝐃𝐈𝐆𝐔𝐍𝐆𝐞𝐧:

♨️ Die erste Stunde im März findet am Mittwoch, 2. März 2022, 16:30-18 Uhr statt.

Auf meinem YouTube Channel findet ihr ein paar Anregungen🥰
(verfügbar in Deutsch und English)